Massive Ziegelbauweise für bestes Raumklima

Behagliches Wohnklima in den Wohnungen und Häusern von Nägele BAU

Seit Jahrzehnten bauen wir unsere Massivobjekte im Wohnbau in Ziegelbauweise. Wir stehen neuen Systemen zwar offen gegenüber, dennoch entscheiden wir uns immer wieder aufs Neue für das Naturtalent Ziegel. Neue Wandbaukonstruktionen, wie beispielsweise Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem (Außenwand) oder Gipsdielen (Nichttragende Innenwände) sind unserer Meinung nach vorteilhaft in der Altbausanierung, werden unseren Anforderungen in Neubauten jedoch nicht gerecht.

Das behagliche Wohnklima in Immobilien von Nägele BAU zeichnet sich aus durch:

  • angenehme Raumtemperaturen
  • ideale Luftfeuchtigkeit
  • trockene Wände
  • Lärmschutz zur Außenwelt
  • Fenster und Lichteinfall
  • Raumgestaltung und Farbe

Das alles schaffen wir für Sie durch unseren Ziegelmassivbau. Denn Ziegel schaffen durch ihre produktbezogene hervorragende Wärmedämmung und die lange Wärmespeicherung ein angenehmes Wohnraumklima in Immobilien. In einem Massivhaus aus Ziegel ist es immer schön warm und Sie fühlen sich wohl.

Ziegel speichern Heizwärme (Solarenergie)

Die Innenwände der Räume sind nicht oberflächenkalt, denn Ziegel speichern die Heizwärme und geben diese nur sehr langsam nach draußen ab. Wie bei einen Kachelofen. Im Gegenzug kann die kalte Außenluft nicht nach innen dringen. Hier zeigt sich die Stärke der vielen Wärmekammern in jedem einzelnen Ziegel. Auch wenn nachts die Heizung abgesenkt wird, ist es trotzdem noch warm und am Morgen wird schnell wieder die gewünschte Temperatur erreicht. Im Sommer funktioniert das Prinzip umgekehrt: Wenn es draußen heiß ist, haben Bewohner eines Massivhauses drinnen angenehm kühle Räume. Deshalb ist bei einem neu gebauten Haus ein WDVS-System nicht unbedingt von Vorteil

Ideale Luftfeuchtigkeit ist ein Kriterium für angenehmes Wohnklima

In den eigenen vier Wänden soll es nicht zu trocken sein, aber auch nicht zu feucht. Für eine wohnliche Behaglichkeit sollte die relative Luftfeuchte zwischen 40 % und 70 % liegen. Am günstigsten sind im Winter 45 % bis 65 % und im Sommer zwischen 45 % bis 55 %, entsprechend der natürlichen Feuchtigkeit der Außenluft. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft. Die Luftfeuchtigkeit in einem warmen, beheizten und bewohnten Raum ist deshalb feuchter als die kalte und trockene Luft im Freien. Ziegel gleichen die Luftfeuchtigkeit in der Wand gut aus: Wenn es draußen kalt ist und drinnen die Heizung läuft, ist eine „diffusionsoffene” Wand sehr wichtig. Natürlich kann fehlerhaftes, oder falsches Lüftungsverhalten auch von einer Ziegelwand nicht ausgeglichen werden. Es ist also wichtig, dass die Räume während der Heizperiode regelmäßig und vor allem richtig gelüftet werden.

Wenn die Fensteranordnung stimmt, kann die Sonne in der kalten Jahreszeit die Räume zusätzlich erwärmen. Ziegel speichern diese Wärmeeinstrahlung und geben sie nach drinnen langsam ab. Auch das ist ein wichtiger Faktor zur Einsparung von Heizenergie und Heizkosten. Für den Sommer sollten diese Süd-Fenster Einrichtungen zur Verschattung haben. Seit Jahrzehnten baut Nägele BAU mit Ziegeln.

Ziegelaußenwände in einschaliger, monolithischer Bauweise mit mineralischen Innen- und Außenputzen mit Kalk-Zement-Mörtel oder Kalk-Gips-Mörtel garantieren offenporige Diffusionsoffenheit. Somit wird über das kapillare Wandsystem ein dauernder Feuchteaustausch bzw. Feuchte-Regulierung garantiert. Das bedeutet geringes Lüften und somit weniger Energie-Verbrauch. Unsere Ziegel-Außenwände mit der Wanddicke von 36,5 cm bieten k-Werte < 0,3 W(m²n K) und stehen somit im Vergleich zu mehrschaligen Konstruktionen in den Spitzenbereichen der Anforderungen nach der neuesten Energieeinsparungs-Verordnung. Das einschalige Mauerwerk beim Ziegel sorgt für einen homogenen Baukörper mit wenig Rissen für Bauschäden.

Unsere verwendeten Außenwandziegel sind bereits bei der Produktion im Ziegelwerk durch das Feuer gegangen. Sie sind deswegen der trockenste Wandbaustoff. Der Restfeuchtewert bei Ziegeln ist mit 0,5 der niedrigste Wert aller Mauerwerks-Baustoffe. Sein Schwindverhalten ist mit dem Rechenwert 0 die größte Sicherheit für funktionierende Wandkonstruktionen.

Unsere Ziegelinnenwände bieten hohe Flexibilität in der Gestaltungsmöglichkeit und garantieren durch ihre hohe Druckfestigkeit großräumiges Planen.

Ziegel ist ein massiver Wandbaustoff, der architektonischer Gestaltungsfreiheit kaum Grenzen setzt und sich ohne weiteres mit anderen Baumaterialien wie z. B. Stahlbeton kombinieren lässt.

Unsere Ziegelaußenwände (meist in Dünnbettmörtelverfahren erstellt) bieten im Sommermonaten kühle Räume und in den Wintermonaten warme Räume mit gesundem Raumklima.

Ein Ziegelhaus stellt die höchste Lebensdauer an Immobiliensachwerten dar. Selbst beim Abriss kann das gesamte Abbruchmaterial problemlos recycelt und wieder verwertet werden.

Der Baustoff Ziegel garantiert bei „Ökologie“ und „Ökosystem“ beste Voraussetzungen für Mensch, Umwelt und Gesundheit. Unsere Ziegelwände enthalten keine Schadstoffe, keine Allergene und keine organischen Rückstände von Porosierungsmitteln.

Um optimale Ergebnisse erzielen zu können, werden von uns oft Elemente verwendet, welche sicherlich nicht die Billigsten am Markt sind, jedoch auf Dauer gesehen günstig sind und dauerhafte Zufriedenheit garantieren.

Nähere Informationen rund zum Thema Ziegel erhalten Sie auch vom unserem Hauptlieferanten im Bereich Ziegel, dem Ziegelwerk Bellenberg.

Zur Website des Ziegelwerk Bellenberg

Wir beraten Sie: 0731/97 97 8-0